• slide04
  • slide00
  • slide01
  • slide02
  • slide03

Winter auf Föhr

Leere Felder, verlassene Straßen, Schafe, Deiche, flaches Land. Winzige Orte mit immer gleichen, friesischen Namen wie Utersum, Alkersum oder Dunsum. Und dann das Meer: Die Nordsee, regiert von Ebbe und Flut. Wir verbringen ein Wochenende im November auf der deutschen Nordseeinsel Föhr. Ein Artikel über den Winter – und wie man ihn übersteht.

Barons & Bastards: Schal, ab ca. 200 Euro, Kaschmir Cardigan in Camel brown, 370 Euro, Photo: Lena von Zabern
Barons & Bastards: Schal, ab ca. 200 Euro, Kaschmir Cardigan in Camel brown, 370 Euro, Photo: Lena von Zabern

 

Am frühen Morgen machen wir uns auf den Weg nach Norden. Von Hamburg geht es über Autobahn und Landstraßen in Richtung Husum, bis die Wege immer schmaler werden und uns schnurgeradeaus am Deich entlang zur Fähre in Dagebüll führen. Auf dem Schiff ist es kalt, das Meer versinkt in stetigem Nebel. Ein paar einsame Möwen kreisen im Wind, sonst hört man nur das Dröhnen der Maschinen. 40 Minuten später erreichen wir die Insel. Die Inselbewohner nennen die zweitgrößte friesische Nordseeinsel liebevoll die „friesische Karibik“. Der Name kommt nicht von ungefähr: Mitten im Nationalpark des Schleswig Hollsteinischen Wattenmeers besteht die 82 Quadratkilometer große Insel aus endlosen langen Sandstränden, gemütlichen Fahrradwegen und kleinen Dörfern mit Reetdachbestückten Häuschen, die den Zauber einer anderen Zeit ausstrahlen. Mit dem Auto geht es weg von der Haupstadt Wyk auf Föhr und auf ins 150 Seelen Dorf Toftum, wo uns das Ferienhaus erwartet.

 

Das umgebaute Bauernhaus ist geschmackvoll eingerichtet, perfekt ausgestattet und verbindet stilbewusst klassischen Landhaus-Chic mit modernen Interior Elementen. Ein Wunderwerk zwischen Design und Gemütlichkeit. Ausgestattet mit Sauna, Kamin und ausreichend Platz für versteckte Rückzugsorte ist das Ferienhaus einer Hamburger Familie der ideale Ort für unseren winterlichen Aufenthalt. Für Liebhaber von gutem Essen bietet die Insel jede Menge Cafes und Restaurants an. Doch auch wer lieber selber kocht, kann den nächst größeren Supermarkt mühelos mit dem Fahrrad erreichen. Für Großeinkäufe lohnt sich die Fahrt zurück nach Wyk, wo man am Hafen und an der Kleinstadt Promenade alles findet, was das Herz begehrt.

 

Mit Stil und Gemütlichkeit: Unser Haus auf Föhr, Photo: Lena von Zabern

 

Föhr bedeutet Frischluft, Landleben und ausgedehnte Spaziergänge am Wattenmeer. Für Sportlichere heißt es Drachenfliegen; zu Land und zu Wasser. Ob Kitesurfen oder Lenkdrachen, die Insel bietet genug Platz für Adrenalinjunkies, Familienaktivitäten oder einsame Stunden am menschenleeren Strand. Besonders schön: Der Strand bei Utersum, von dem man bei guter Sicht einen perfekten Blick auf Amrum und die Halligen erhaschen kann. Wenn der Wind dreht und die ersten Regenwolken über die kahlen Felder peitschen, probieren wir es wie einst im Jungle Buch mit Gemütlichkeit und ziehen uns mit Heißgetränk und gutem Buch vor den Kamin zurück.

 

 

Egal ob Inselleben oder Festland: Wir haben die 10 wichtigsten Wintertipps und Geschenkidee für Sie zusammengetragen, um die kalte Jahreszeit zu überstehen.

 

1. Kürbis gegen die Kälte: Zum Aufwärmen eine leckere Kürbissuppe mit Ingwer und Kokos, oder darf es etwas Extravaganteres sein? Dann empfehlen wir den Kürbiskuchen von Fashion Blogger Frank Lin 

 

 

 

2. Das Meer als Muse. Eine kulturelle und künstlerische Betrachtung des mysterischen Sehnsuchtsortes Meer, Wasser und Tiefe finden wir in den Kunstbänden von Jochen Hein „Über die Tiefe“ und dem Ausstellungskatalog "Über Wasser", des Brucerius Kunstforums Hamburg.

 

Kaschmir Cardigan aus Schottland in Navy blue: Barons & Bastards, ca. 370 Euro, Photo: Lena von Zabern

 

 

3. Winter bedeutet die Rückkehr der Kriminalromane. Unsere Lieblinge: Henning Mankel und seine Kurt Wallander Reihe. Packende Schwedenkrimi mit melancholischem Hauptkommissar. Gesellschaftskritisch und aktuell bis Heute. In der Bretagne begeistert uns Komissar Dupin in „Bretonisches Leuchten" von Jean-Luc Bannalec.

 

Photo: Unsplash, Aga Putra
Photo: Unsplash, Aga Putra

 

 

4. Das perfekte Weihnachtsgeschenk: Nostalgia Yvra 1958 ist schon jetzt ein echter Klassiker. Der maskuline Herrenduft ist erfrischend elegant und unaufdringlich. Den Schaffensprozess beschreibt Yvo van Regteren Altena als Kunstwerk, als musikalische Komposition einzelner Noten, die eine einzigartige Melodie hervorbringt. Yvra 1958 ist eine zeitlose Alternative, ein Duft der so angenehm ist, dass er beinahe Teil der eigenen Haut wird. Kurz: Ein Duft, zu dem man immer wieder zurückkehrt.

 

   

   

  5. Wenn Sie wie wir im Haus auf Föhr zum Holzhacken selbst vor die Tür gehen müssen, empfehlen wir diesen Ratgeber von Oliver Kuhn. In "Was ein Mann können muss" gibt es jede Menge Anleitungen für echte Männer. Ob Holzhacken oder einen Hubschrauber landen: Hier versammeln sich humorvolle Tipps für die wahrscheinlichen und unwahrscheinlichen Notfälle im Leben eines Mannes. Wahre Ästhetik mit Bastard-Charakter hält der Bildband "Cabin Porn" bereit: Hier finden Sie die schönsten selbstgebauten Hausprojekte von Iglu bis klassischer Holzhütte. Architektonische DYS Meisterleistungen!

 

Photos: Unsplash, Ian Keefe, Alex Robert, Christopher Burns 

 

 

6. Chinos sind nur für den Sommer? Falsch gedacht: Für kühle Wintertage gibt es jetzt die Barons & Bastards Winter-Chinos aus dicker Baumwolle für extra warmes und weiches Tragekomfort. Hergestellt im Süden Italiens und in den Farben Cremeweiß, Navy blau und Olivegrün erhältlich.

 

Barons & Bastards: Winterchinos, 169 Euro, Photos: Lena von Zabern

 

 

7. Damit überstehen man sowohl Strandwanderungen als auch Weihnachtliche Spaziergänge bei frostigen Temperaturen: Der Uber Regulator Coat kommt in skandinavisch schlichtem, zeitlosen Design und überzeugt mit Hightech Technologie und Luxus-Feeling. Der Regulator hält bei bis zu -5 Grad warm und schützt drei mal mehr vor Nässe und Regen, als jede andere Jacke. Das norwegische Label Uber liefert damit ein technisches Produkt aus Materialen, wie sie im Extremsport, beim Segeln oder Bergsteigen verwendet werden und kreiert damit eine Winterjacke, die sich sowohl als Outdoor, als auch als Business Look tragen lässt. Den Uber Regulator Coat gibt es jetzt bei Barons & Bastards in der Kaisergalerie;  für noch kältere Tage bei bis zu -20 Grad schützt der Uber Regulator Parka.

 

Uber: Regulator Coat, 500 Euro; Regulator Parka, 750 Euro. Photos: Lena von Zabern

 

 

8. Sport und Bewegung: Wenn die dunklen Tage kommen und der Winter einbricht schalten auch wir in den Winterschlaf. Damit wir bis zum Frühjahr fit und in Form bleiben nehmen wir den Lenkdrachen aus unserer Kindheit mit nach Föhr. Oberarmtraining garantiert! Noch mehr Ausdauer bietet nur der Kitesurfe und Stand up Paddle Shop Westend Surfing am Strand von Utersum.

 

Photo: Unsplash, Mira
Photo: Unsplash, Mira

 

 

9. Davon kann man(n) nie genug im Kleiderschrank haben: Der B&B Klassiker: Hemd und Krawatte. Ob nach Maß, individuell für sie angefertigt, oder Ready to wear; Sie haben die Wahl! 

 

Ready to wear Hemd: Barons & Bastards 125 Euro, Photos: Lena von Zabern

 

 

10. Füße hochlegen: Gerade zum Ende des Jahres hin genießen wir die Zeit und Ruhe mit unseren Liebsten. Drei Filmklassiker die jeden Fernsehabend versüßen: 007 von Damals bis Heute und sich bei Daniel Craig in "Skyfall" an aktuellen Bespoke Suits satt sehen. Hochspannung und Thriller mit Geschichte: Mit "In ihren Augen" tauchen wir ein ins Argentinien der Vergangenheit. Oscarpremierter Stummfilm: Mit "The Artist" erleben wir ein magisches Stück Kinogeschichte auf heimischer Leinwand. 

 

Photo: Unsplash, Peter Lewicki
Photo: Unsplash, Peter Lewicki

 

 

Text: Lena von Zabern, Photos: Lena von Zabern, Unsplash

Kommentar schreiben

Kommentare: 0