• slide04
  • slide00
  • slide01
  • slide02
  • slide03

Walk on the wild side: Das neue Bespoke Motorrad von Karoo Motorcycles ist da!

 

Passgenau, hochwertige Qualität, traditionelle Herkunft: Dieses Motorrad ist Wort wörtlich wie für uns gemacht. Karoo Motorcycles designt ein individuelles Barons & Bastards Bespoke Motorrad. Wir werfen einen Blick auf unsere ganz persönliche Moto Guzzi V9 Bobber!

 

Rein in den Norden und vom Nord-Ostseekanal aus norddeutsche Fischerdörfer entdecken, runter in den Schwarzwald oder einmal quer durch die Alpen. Den Witterungen ausgesetzt, Meeresluft, Alpenpanorama und die große Freiheit. Motorradfahren ist der Traum eines jeden Mannes. Kein anderes Fahrzeug verkörpert den Geist der Freiheit, Abenteuerlust und Coolness so wie diese Maschine. Kein Wunder, dass Gael Garcia Bernal auf einer 1939 Norton 500 cc M18, in „Die Reise des jungen Che“, Südamerika durchquert hat. Auch Ryan Gosling zeigt als Bankräuber und Motorradkünstler in „The Place beyond the Pines“ was mit einer Honda xr650l alles möglich ist und Daniel Craig, als James Bond höchstpersönlich, nutzt das Bike um seine Wiedersache aus „Skyfall“ über die Dächer Istanbuls zu verfolgen.

 

 

Mehr Coolness geht nicht? Weit gefehlt: Nach der erfolgreichen B&B Kooperation mit BMW und der 9T Scrambler haben wir uns jetzt zusammen mit Karoo Motorcycles einen ganz besonderen Gefährten in den Store geholt. Unser Neuzugang heißt V9 Bobber und stammt vom italienischen Motorradherstellers Moto Guzzi. Doch Barons & Bastards wäre kein Bespoke Tailor, wenn die V9 Bobber nicht Ihren ganz eigenen Charakter hätte. Gadso Hautmans von Karoo Motorcycles erklärt: „Wir haben die V9 Bobber nagelneu im Jahre 2016 erworben und auf dessen Basis eine sogenannte Caferacer Interpretation gewagt“. Das kleine Unternehmen, Karoo Motorcycles, hat es sich zur Aufgabe gemacht moderne Motorradklassiker nach der Persönlichkeit und dem Stil seines Fahrers individuell umzubauen. Das Barons & Bastards Bike orientiert sich ganz an der B&B Markenphilosophie und verkörpert traditionelle Eleganz, hochwertige, maßgeschneiderte Qualität und moderne Coolness für Motorradfahrer mit Klasse, Individualität und Charakter.   

 

Karoo Motorcycles erklärt uns die wichtigsten Fakten zum Umbau:

 

 

„Der Fokus liegt insbesondere auf der klassischen Rahmenlinie des Bikes. Wir haben das Heckteil maßgeschneidert an den Rahmen angepasst, das Rücklicht integriert und verchromt, um die Massigkeit des Tanks zu brechen. Der Tank stammt von einer V7 und wurde bewusst in Chrom gewählt um dem Ganzen so eine reine Schwarz-Chrom-Optik zu verpassen, die das Motorrad leichter und edler wirken lassen. Die Blinker wurden in den Lenker integriert und mit Mini-LEDs am Heckrahmen angebracht. Sie sollten so unauffällig wie möglich sein und dennoch alle Themen der Straßenzulassung abdecken. Stummellenker und farblich an die handgefertigte Ledersitzbank angepasste Griffe runden den Look ab. Das Vorderrad stammt von einer "V9 Roamer" und macht das Bike optisch wesentlich agiler, als das bullige Orginal-Bobber-Rad. Die Sitzbank ist eine Maßanfertigung aus gestepptem Echtleder und verleiht dem Motorrad, in Verbindung mit Tank und Heck aus Chrom, diese umwerfende Eleganz.  Die Kennzeichenhalterung unterbricht durch ihre seitliche Anbringung am linken Federbein nicht die horizontale Linienführung des Rahmens in Verbindung mit dem Heck und lässt das Motorrad insgesamt dynamischer wirken.“ 

 

Die Umbauten für ein Bespoke Motorrad von Karoo Motorcycles dauern bis zu ca. 2,5 Monaten, je nach Aufwand der Personalisierung. Da es sich bei unserem Barons & Bastards Modell um den Umbau einer nagelneuen Moto Guzzi V9 Bobber handelt, beträgt der Gesamtpreis, inklusive des Basispreises für die V9 Bobber 14.500 Euro.

 

Die Barons & Bastards Moto Guzzi V9 Bobber von Karoo Motorcycle steht ab jetzt im Barons & Bastards Store in der Kaisergalerie. Mehr Infos zu Karoo Motorcycles gibt es hier.

 


Text: Lena von Zabern, Bild: Moto Guzzi, Karoo Motorcycles, Vaugn Wright, Connor McSheffrey on Unsplash

Kommentar schreiben

Kommentare: 0