• slide04
  • slide00
  • slide01
  • slide02
  • slide03

"Der Baron geht nicht zu St. Pauli"- Gerorg Lemperg

Ein Interview von Lena von Zabern

 

Wir treffen unser Barons & Bastards role model Georg Lemperg zum Fotoshooting auf der Fleet und sprechen mit ihm über Mode, Stilvorbilder und Nachhaltigkeit und lassen uns verraten, warum man(n) als Lucky Bastard den impulsiveren Samstagmittag auf St. Pauli erleben kann.  


Ob unsere zwei tierischen Modelle deshalb so still standen? Duft; YVRA1958, 100ml; 125 € 

Vor der Hamburger Kaisergalerie, Großen Bleichen, regnet es in Strömen. Auf der Fleet am Jungfernstieg eilen die Menschen hastig vorbei, Autos drängen sich durch den zunehmenden Feierabendverkehr. Kein guter Tag für ein Fotoshooting. Georg Lemperg scheint das Wetter jedoch nichts auszumachen. Gut gelaunt klappt der Hamburger seinen sonnengelben Regenschirm zusammen und gibt uns die Hand. Der 34-jährige Manager fällt sofort auf- und das nicht nur durch seine Größe von 1,90 m. Er kombiniert den klassischen Gentleman Look in solcher Perfektion, dass Barons & Bastards' Head Tailor Stefan Nielsen ihm beim anschließenden Fitting mit einem wissenden Lächeln einen Teil der Kleiderwahl selbst überlässt. Georg Lemperg ist ein Mann, der weiß, was ihm steht. Ein Grund mehr ihn näher kennenlernen. 

 

Georg, erzählen Sie uns ein wenig über sich. Wie würden Ihre engsten Freunde Sie beschreiben?

 

 

Georg Lemperg: Ich glaube die würden mich als sehr zuverlässigen, manchmal impulsiven Typen beschreiben. Vor allem wenn wir zusammen Fußball gucken! (lacht). Ich bin sportlich, das hat schon immer viel von meinem Leben bestimmt. Weil das natürlich beruflich auch am besten geht mache ich vor allem Fitness und Yoga.  

Katze oder Hund? Unsere Interview Frage an Georg muss nach diesem Bild fast nicht mehr beantwortet werden

Das passt natürlich gut zu Ihrem Lifestyle als Manager einer Tea Company:

 

 

Ja das stimmt. Durch den Job bin ich viel unterwegs und sorge dafür, dass unsere Rohwaren von allen Ecken der Welt nach Hamburg kommen.

 

Mein Lieblings Hobby ist allerdings Surfen, was ich natürlich leider in Hamburg nicht so oft ausüben kann. Dafür aber in meiner zweiten Heimat, in Andalusien, da fahr ich drei bis vier Mal im Jahr hin zum Wellenreiten. 


Ihr Interesse an Mode ist offensichtlich. Wie hat sich das entwickelt und was bedeutet Mode für Sie?

 

Ich habe irgendwann einen Prozess angefangen, indem ich mich gefragt habe, was mache ich eigentlich, was möchte ich ihm Leben erreichen. Mir ist dabei aufgefallen, dass Kleidung durchaus ein Mittel ist um seine innere Haltung zum eigenen Selbst auszudrücken. 

Barons & Bastards Role Model Georg Lemperg in Mantel Olive, “Ventile Mac 2.0” 

PRIVATE WHITE V.C.; 750 €, rostfarbener Schal, Leinen/Seide, Italo Ferretti: 200 €, Hose, weiß,

Barons & Bastards; 165 €, gelber Schirm: privat 

Deshalb versuche ich jeden Tag eine positive innere Haltung durch Kleidung auch nach außen zu tragen - sozusagen als optisches Mantra.

 

 

In der Mode habe ich ein Faible für zeitlose Kleidung. Ich kann mit dieser sehr starken Wegwerfkultur nicht so viel anfangen. Klassische, zeitlose Mode ist daher der einfachste Weg davon wegzukommen. Hinzu kommt, dass bei hochwertiger Kleidung der ganze Wertschöpfungsprozess in Europa stattfindet. Die Sachen halten länger und werden in Europa in kleinen Manufakturen produziert.

 

Bei diesem Gesamtkonzept fühle ich mich gut dabei zu sagen: Ich möchte solche Sachen tragen und solche Sachen verkörpern. 

 


Mit dem Thema Nachhaltigkeit sprechen Sie ja etwas an, das auch für Barons & Bastards sehr wichtig ist und dort klassisch verkörpert wird. Wie würden Sie Ihren eigenen Stil beschreiben?

 

Klassisch mit einer modernen Passform.

 

Gibt es irgendjemand der Ihren Stil beeinflusst hat oder haben Sie ein richtiges Stilvorbild?

 

Ja, es gibt ein paar Leute von denen ich sagen würde: Auf jeden Fall! Das ist einmal ein Herr namens Alexander Kraft, den finde ich ganz fantastisch. Er ist für mich das Inbild des modernen Gentlemans. Dann gibt es ein paar Japaner, die finde ich auch sehr inspirierend, unter anderem Shuhei Nishiguchi. Das ist vielleicht der stylischste Mann der Welt- zumindest in meinen Augen (lacht). Und bei den Italienern gibt es natürlich auch jede Menge, wie Luca Rubinacci zum Beispiel, die jeden Tag, ohne es scheinbar zu versuchen, ziemlich cool aussehen im Anzug. 

 

 

Wie sind Sie das erste Mal auf Barons & Bastards aufmerksam geworden?

Velours Lederjacke in Navy, Barons & Bastards; 449 €, Schal Bi-Colore weiss/blau, Cashmere/Seide, Barons & Bastards; 300 €, Hose, grau, Barons & Bastards; 165 €, Halbstiefel BOWEN mit Union Jack Flagge; 290 €, Regenschirm, Francesco Maglia, 250 €

Ich habe den Store in Pöseldorf zufällig im Vorbeigehen entdeckt und mir gedacht: Mensch sieht das toll aus! Und dann habe ich mal auf Facebook gesucht und das ganze so ein bisschen verfolgt. Und als ich dann hier in den Store in der Kaisergalerie kam dachte ich mir: Jep, das ist es. Damit kann ich mich identifizieren. 

 

Der Store hat Sie also direkt begeistert. Gibt es für Sie etwas, das den Store von anderen Läden unterscheidet?

 

 

Das ist auf jeden Fall die Selektion, die hier vertreten ist. Hier entdeckt man auch Marken, die man sonst in Hamburg nicht überall findet.

 

Es geht weniger um die klassischen Marken, die man aus anderen, größeren Häusern kennt, sondern um Sachen, die man nicht überall bekommt. Da ist es eben besonders toll, wenn es auch dafür einen Laden gibt. 


Wie Sie bereits angesprochen haben zeichnet sich Barons & Bastards ja auch viel durch kleine, hochwertige und sorgsam ausgewählte Manufakturen, vor allem aus England und Italien aus, die passgenaue und individuelle Schneiderkunst ermöglichen. Dabei liegt unser Augenmerk weniger auf der Marke an sich, sondern viel mehr auf qualitativ hochwertiger und einzigartiger Kleidung, die mit viel Liebe und Detail ausgewählt wurde. Definitiv ein Plus?

 

Ja total. Alles hier im Laden ist in Europa gefertigt, zum Großteil in Handarbeit. Made to Measure ist eine super Sache. Ich bin wahrscheinlich auch so komisch gebaut, dass ich das bei Anzügen meistens brauche (lacht). Somit auf jeden Fall ein Bonus. 

 

Made to Measure wird bei Barons & Bastard tatsächlich großgeschrieben. Jedes Kleidungsstück, das Sie hier sehen lässt sich individuell, nach Maß und in Farbe anpassen. Ganz egal ob es sich dabei um einen klassischen Anzug oder einen Kaschmir Pullover handelt. Kommen wir zur letzten Fragerunde:  Ich gebe Ihnen immer zwei Wörter vor…

 

...und ich suche mir eins davon aus!

 

Genau! Also los geht's. Frage Nummer eins: Auto oder Motorrad?

 

Auto

 

Süß oder salzig?

 

 

salzig

 

Couch oder Kino?

 

Couch

 

Essen gehen oder selber kochen?

 

Auf jeden Fall essen gehen!

 

Sean Connery oder Daniel Craig?

 

Sean Connery

 

Winter oder Sommer ?

 

 

Sommer 

 

Berge oder Meer?

 

 

Meer

 

Hund oder Katze?

 

And off he goes! Über den Hamburger Fleet zurück in die Kaisergalerie.


 

 Auf jeden Fall Hund!

 

 

Romantiker oder Realist?

 

Uh…ich würde mich wirklich irgendwo dazwischen sehn: Romantiker!

 

Jeans oder Chinos?

 

Chinos

 

Whiskey oder Gin?

 

Gin

 

Meine letzte Frage spielt auf die Dualität des Mannes in unseren Markennamen an: Barons & Bastards: Jeder Mann trägt ja eigentlich zwei Seiten in sich. Auf der einen Seite gibt es den Baron, den höflichen Gentleman und auf der anderen Seite trägt jeder aber auch einen (Lucky) Bastard in sich, den charmanten Draufgänger. Qual der Wahl: Baron oder Bastard? 

 

 

Ich würde hier auch wieder sagen wahrscheinlich beides, aber wenn ich mich für einen entscheiden müsste, dann wahrscheinlich den Bastard. Der Baron geht wahrscheinlich nicht zu St. Pauli (lacht)!

Mantel Private White VC

SB Unlined Mac 2.0 wurde in der Fabrik in Manchester fachmännisch von Hand gefertigt. Der zeitlose Regenmantel wurde aus der feinen Qualität Cotton Ventile® hergestellt und verfügt über ikonische Kupfer-Hardware von Riri made in der Schweiz. Dank des dicht gewebten und lokal entwickelten Naturmaterials Ventile® und aus Kupfer verschweißter Nähte, ist der Mantel vollständig wasser- und winddicht, ein idealer Begleiter bei Regen, Wind und Wetter. Die Zugabe von zwei internen Bolzen sorgt für zusätzliche Funktionalität und der Mantel SB Unlined Mac 2.0 kann sowohl im Business oder auch lässig  getragen werden.

 

- Ventile Mac

- Farbe: Olive (Dunkelgrün)

- aus regenfestem Baumwollgewebe(Ventile)

- versiegelte Nähte

- Kupfer Riri Hardware made in Suisse

750,00 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit