• slide04
  • slide00
  • slide01
  • slide02
  • slide03

Bräutigam Trends 2017 - So stehen Sie Ihrer Braut in nichts nach!

Ein Bericht von Manda Gasparevic.

 

Es ist wieder so weit. Der Antrag ist erfolgreich hinter sich gebracht. Die Location steht. Die Gäste sind geladen. Ihre Herzensdame hat Ihr Traumkleid ausgesucht. Doch worüber sich Mann oft erst spät Gedanken macht ist der eigene Hochzeitsanzug. Ich nehme Ihnen aus diesem Grund die Recherche und das Kopfzerbrechen ab und informiere sie kurz und knackig über die diesjährigen Trends, damit Sie Ihrer Braut stilistisch in nichts nachstehen. 

 

Bevor Sie sich überlegen, ob Sie im Anzug, Cut oder vielleicht im Smoking heiraten möchten, sollten Sie sich eine Stoffprobe des Hochzeitkleides besorgen. Wenn Sie mit Ihrem Trauzeugen auf die Jagd gehen sollten, dann ist es auch von Vorteil, wenn dieser wenigstens den Stil des Kleides kennt (falls er es nicht sehen soll). Der Grund ist ganz einfach: Sie möchten zu Ihrer Braut passen und es sieht nicht nur an diesem Tag schön aus, wenn Sie farblich abgestimmt sind, sondern auch auf den Hochzeitsfotos.

 

 Trend 1: Das Trottoir

 

Einige italienische und amerikanische Modelabel haben es letztes Jahr vorgemacht: Das Trottoir (schmaler Randstreifen) am Revers in einem anderen Stoff. Man könnte sagen, dass es sich um einen von Smoking inspirierten Anzug handelt. Gerne wird solch ein Anzug mit Fliege getragen, welche aus dem gleichen Stoff (meistens Seide) und der gleichen Farbe besteht, wie das Trottoir. Mögen Sie es etwas sportlicher, so pimpen Sie Ihr Outfit mir Hosenträgern auf. Dabei sollten Sie auf deren Farbe und Breite achten, damit es zum Outfit passt. 

 

Trend 2: Gemusterte Stoffe

Das Experiment einiger Designer, welches letztes Jahr den Hochzeitsmarkt eroberte ist tatsächlich geglückt und hat sich erfolgreich durchgesetzt: Die Neuinterpretation des Smokings durch ein sehr schmales Revers und einen gemusterten Grundstoff. Was sich erst einmal viel zu überladen anhört, ist eine sehr elegante und vor allem moderne Art, sich selbst als Bräutigam abzusetzen und ein stilistisches Highlight zu setzten. Bei der Wahl eines solchen Anzugs sollten Sie unbedingt auf die Wahl der Krawatte oder des Plastrons achten. 

 

Trend 3: Der Klassiker

Das Plastron mit der dazu passenden Weste ist DER Hochzeitsklassiker, wenn es sich um den Bräutigam handelt. Was allerdings dieses Jahr ein bisschen anders ist, ist das Design. Denn dieses wird immer auffälliger und farblich sind die neuen Kollektionen auch etwas stärker. Falls Sie sich doch für eine helle Weste mit Plastron entscheiden, dann rate ich Ihnen, dass diese die gleiche Farbe haben, wie das Brautkleid. Bei der Musterung sollten Sie sich auch an das Brautkleid anlehnen.

Außerdem gibt es bei den Westen neue Schnittformen, die durch den Einsatz von extravaganten Stoffen, zu einem richtigen Hingucker werden.

 

Trend 4: Maß macht Spaß

Wenn Sie bereits eine konkrete Vorstellung haben, oder sich für Ihren besonderen Tag genauso individuell verwöhnen lassen möchten, wie Ihre Braut, so lohnt sich der Gang zum Konfektions- bzw. zum Maßschneider. Hier können Sie sich austoben und Ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Dem Design sind keine Grenzen gesetzt, denn von barocken Stickereien über New York Street Style, bis hin zur britischen Eleganz ist alles möglich.

 

Wenn Sie sich für einen Smoking entschieden haben, dann können Sie sich im vorherigen Blogeintrag darüber informieren, wie Sie diesen am besten Kombinieren.

 

Wenn Ihr großer Tag dieses Jahr vor der Tür steht und Sie noch den perfekten Anzug suchen, dann kommen Sie einfach bei uns vorbei und lassen sich von uns beraten. Sie können auch telefonisch unter +49 (0)40 41 49 86 06 einen Termin vereinbaren.

Der Gin steht schon bereit und wir freuen uns auf Ihren Besuch. Damit das Rundumpaket stimmt: 

 

Zu Ihrem Anzug erhalten das passende Hemd gratis dazu ! Gilt für den Monat März!