• slide04
  • slide00
  • slide01
  • slide02
  • slide03

Ihre persönlichen Academy Awards

In welchem Anzug sollten Sie Ihren Oscar abholen ?

Eine Stilberatung von Manda Gasparevic

Es ist das wichtigste Ereignis der Filmindustrie:

Die Academy Awards. Neben den Damen in Ihren Roben von großen Designern und den Nominierten, liegt das Augenmerk auch auf den Herren der Branche. Denn auch wenn man es nicht meint, aber die Auswahl des richtigen Outfits ist selbst für Männer schwierig und oft kompliziert.

 

Smoking, Fliege, Hemd – Fertig! Wenn es doch nur so einfach wäre. Wenn sich die Stylisten an Ihre Arbeit machen, so stellt sich eine große Frage: Smoking oder Anzug? 

Die meisten entscheiden sich für den klassischen Smoking mit Fliege. Andere sind etwas mutiger und lassen sich exklusive Anzüge von großen Designern wie Balmain oder Yves Saint Laurent anfertigen. Doch wann ist welches Kleidungsstück für Sie geeignet? Ich beantworte Ihnen die wichtigsten Fragen, damit Sie zu jedem Anlass richtig gekleidet sind – auch für die Oscars


1. Anzug oder Smoking?

 

Wenn Sie zu einem eleganten Event wie einer Gala geladen sind und der Einladung kein Dresscode zu entnehmen ist, dann können Sie sich an eine einfache Regel halten: bis 18:00 Uhr Anzug und ab 18:00 Uhr Smoking.

Ist auf der Einladung der Dresscode mit ‚Black Tie’ beschrieben, ist damit Smoking mit Fliege gemeint. 

3. Wie trägt man einen Smoking?

 

Wenn Sie sich für einen Smoking entscheiden, sollten

Sie abwägen, wie ‚modern’ Sie diesen für die jeweilige

Veranstaltung kombinieren dürften. Wenn es sich um eine klassische und traditionsbewusste Gesellschaft handelt, so ist der Kummerbund unausweichlich und das weiße Hemd mit verdeckter Knopfleiste und Umschlagmanschette unverzichtbar.

 

Dazu eine schöne schwarze oder weinrote Fliege mit schwarzen Lackschuhen und Sie sind bereit für den Abend – ein Tipp am Rande: Rutscht die Hose, so kommen Hosenträger zum Einsatz, denn zum Smoking wird kein Gürtel getragen.

 

Haben Sie etwas Spiel und dürfen sich stilistisch gesehen austoben, so haben Sie freie Wahl. Es gibt unzählige moderne Ausführungen des Smokings, die jedes modebewusste Herz höherschlagen lassen. Dann können Sie auch in Erwägung ziehen, den Smoking mit

einer schmalen flippigen Krawatte zu kombinieren, mit farblich passenden Hosenträgern oder coolen Socken.

 

Trotzdem sollte man nicht auf das Hemd mit Umschlagmanschette und verdeckter Knopfleiste verzichten.

Zum Kragen: der klassische Smoking-Kragen ist der sogenannte Schalkragen. Modernere Ausführungen haben ein abfallendes oder aufsteigendes Revers bzw. einen sehr schmalen Schalkragen. 

2. Was ist der Unterschied zwischen einem Anzug und einem Smoking?

 

Eins haben der Anzug und der Smoking gemeinsam: Es gibt sie in verschiedenen Ausführungen und Passformen. Der Haupt-unterschied liegt allerdings im Stoff und an den Details. Beim Anzug besteht die Hose und das Sakko aus dem gleichen Stoff und die Knöpfe sind meist aus Plastik oder Hornpulver. Der Smoking hingegen hat am Revers einen Samt- bzw. Seideneinsatz. Der

seitliche Galonstreifen an der Hose, sowie der Bund sind auch mit Samt bzw. Seide besetzt. Die klassische Smokinghose hat außerdem keine Gürtelschlaufen und auch keinen Schlitz im

Sakko. Die Knöpfe sind sowohl vorne als auch an den Ärmeln mit Samt überzogen. 


4. Welche Farben kann ich miteinander kombinieren?

 

Der Italiener liebt Farbe und davon viel, wobei der Engländer eher Muster präferiert. Ihrer Fantasie und Ihrem Mut sind hier (fast) keine Grenzen gesetzt. Sein Sie mutig und farbenfroh!

 

Wenn Sie eine sehr auffällige Krawatte zu Ihrem Anzug wählen, so sollte das Hemd weiß sein, oder wenigstens eine zarte Farbe haben. Denn nur so kann sich die Krawatte farblich absetzten

und es wirkt nicht zu aufdringlich und zusammengewürfelt.

 

Außerdem sollte die Krawatte bei gewagten Kombinationen immer mit dem Einstecktuch farblich zusammenpassen. Wenn Sie mit Farbe spielen möchten, aber etwas unsicher sind, dann rate ich Ihnen mit Komplementärfarben zu arbeiten, oder in der jeweiligen Farbfamilie zu bleiben (z.B.: königsblau mit rot, schwarz und silber). 


5. Was ist die richtige Passform?

 

Genauso wie es verschiedene Körper gibt, gibt es auch dementsprechend viele Passformen – und das nicht nur bei Hosen und Pullovern. Eins sei damit gesagt: Slim Fit ist nicht gleich Slim Fit!

 

Ob der von Ihnen ausgewählte Anzug Ihnen richtig sitzt merken Sie in dem Moment, wenn Sie ihn anhaben. Es ist wichtig, dass die Schulter nicht über die Schulterpolsterung hinausschaut, d.h. dass der Stoff von der Polsterung bis zur Hand grade fallen sollte. Außerdem darf das Sakko nicht zu eng sein, sonst reißt das Innenfutter auf. Ob das Sakko zu eng ist, merken Sie, wenn das Revers im Brustbereich aufspringt oder das Sakko Falten Schlägt, sobald es zu ist. Die Länge der Ärmel eines Sakkos ist eigentlich Geschmackssache, aber eleganter ist es immer, wenn man etwas von dem Hemd am Ende es Ärmels sieht – beim Smoking wird aufgrund der

Umschlagmanschette generell der Ärmel kürzer getragen als beim normalen Anzug.

 

Nun zur Hose. Sie sollten in der Hose sitzen können. Egal wie eng Sie es mögen, die Bügelfalte sollte zu sehen sein und wenn Sie aufstehen, dann sollte die Hose nicht an Ihrer Wade hängen bleiben, weil sie zu eng ist. Sie müssen immer im Hinterkopf behalten, dass die Anzugshose keine Jeans ist.

 

Tipp: Wenn sie einen klassischen Anzug fürs Büro suchen, dann halten Sie sich an das Baukasten-Prinzip, denn dort können Sie eine andere Hosengröße mit einer anderen Sakkogröße kombinieren. Außerdem können Sie hier die Hose nachbestellen, falls diese durch Verschleiß kaputtgehen sollte. 


6. Welcher Schuh passt zu welchem Anzug?

 

Wenn es um den Anzugsschuh geht gibt es generell zwei Lager. Der Italiener kombiniert den dunkelblauen Anzug fast immer mit einem dunkelbraunen Anzugs-schuh oder Slippern, wenn es etwas moderner und sommertauglich sein soll – dazu vielleicht sogar auffällige bunte Socken und eine weinrote Krawatte.

 

Der typische Banker wählt zum dunkelblauen Anzug erfahrungsgemäß so gut wie immer den schwarzen Anzugsschuh – ein klassischer Look! Allgemein ist zu sagen, dass der Anzugsschuh in einem guten Zustand und gepflegt sein sollte.

 

Tipp: Sind Sie unsicher bei der Schuhwahl, achten Sie auf die Knöpfe des Sakkos, denn an deren Farbe können Sie sich orientieren.

Am besten kommen Sie vorbei und lassen sich von uns beraten, denn wir schneidern Ihnen Ihren neuen Lieblingsanzug MADE TO MASURE. Wir freuen uns auf Sie! Vereinbaren Sie einfach telefonisch mit uns einen Termin!

040/ 414 986 06