• slide04
  • slide00
  • slide01
  • slide02
  • slide03

Der amerikanische Camelot - 100 Jahre John F. Kennedy

35. Präsident der USA: John F. Kennedy

Ein Bericht von Lena von Zabern 

Er war jung, gutaussehend und charismatisch und gilt noch heute als einer der drei größten amerikanischen Präsidenten aller Zeiten. Selbst 54 Jahre nach seiner Amtszeit wird John F. Kennedy als Hoffnungsträger und Visionär eines neuen Amerikas bewundert. Zu Ehren seines 100. Geburtstags wirft Barons & Bastards einen Blick auf die Faszination des Mythos Kennedy, als Mann, Politiker, Frauenschwarm und Stilikone. 


Die Biografie Kennedys liest sich auf den ersten Blick wie ein filmreifes Märchen. Am 29. Mai 1917 wird John Fitzgerald Kennedy als Sohn einer wohlhabenden und politisch einflussreichen Familie in Brooklyn, Massachusetts geboren. Den Söhnen des Kennedy Clans wird schon von Kindesbeinen an deutlich gemacht, das Leben als Gewinner zu bestreiten. Er studiert Politikwissenschaften an der Elite Universität Harvard und gilt dort wegen seines guten Aussehens und seiner charmanten Art als Playboy und Frauenschwarm. Seinen Dienst in der US Army beendet er als umjubelter Kriegsheld. Als John F. Kennedys ältere Bruder Joseph Jr. 1944 bei einem Militär Einsatz ums Leben kommt steht schnell fest, dass es nun an John liegt das höchste politische Amt Amerikas zu erreichen und so geht er am 20. Januar 1961 als jüngster Präsident der Vereinigten Staaten in die Geschichte ein. 

Caroline Kennedy kissing her father while her mother watches. Hyannis Port, mass, in the summer of 1960. cc Jacques Lowe-Woodfin Camp and Associates

"Ich bin ein Berliner" Kennedy begeistert Westberlin in seiner berühmten Rede am Rudolf Wilde Platz


Wie kein anderer verstand es Kennedy, zusammen mit seiner Gattin Jacky Kennedy, die Medien wirksam für sich zu nutzen. Dass der junge Präsident aufgrund der Addison Krankheit zeitlebens an starken Schmerzen litt wurde vor der Öffentlichkeit geschickt geheim gehalten. Der Pionier im Weißen Haus verkörperte Jugendlichkeit, Intellekt und Charme. Die Aufbruchsstimmung eines neuen Amerikas, als zentrale Wirkungskraft seiner Politik, sprach vor allem die jüngere Generation von Wählern an. Mit seinen berühmten Worten: "Frage nicht, was dein Land für dich tun kann. Frage, was du für dein Land tun kannst" und „Ich bin ein Berliner“ inspirierte er die Menschen national, wie international zu politischen Engagement und Hoffnung auf Veränderung. Durch mediale Inszenierung seiner privaten und öffentlichen Person wurde JFK zum ersten Popstar-Präsidenten. Dabei wurde er nicht nur für seine charismatische Persönlichkeit und aufstrebende Politik gefeiert, sondern ebenso für seinen zeitlosen und doch individuellen Stil. Kennedy galt in gewisser Weise als Rebell dessen jugendliche Tatkraft sich auf visueller Ebene modisch wiederspiegelte. 

John F. Kennedy und seine Wayfare Sonnenbrille

Der legere Präsident: Mit Schiebermütze, Brille und Kettenaccessoire auf der PT-109


Er verweigerte sich der klassischen 60er Jahre Kopfbedeckung Hut und verzichtete auf typische zweireihen Sakkos. Zu öffentlichen Anlässen trug Kennedy entgegen der vorherrschenden Mode, einreihige, taillierte, maßgeschneiderte und moderne Anzüge, in schlichter, kräftiger Farbe. Komplettiert wurde Kennedys Ivy League Look von hochwertigen und schlichten Accessoires, wie die Omega Armband Uhr, seine ikonische Wayfare Sonnenbrille, Oxford Schnürern und Seidenkrawatten. Nicht verwunderlich waren daher auch seine Auftritte in hochgekrempelten weißen Hemden, die seine unangestrengte, maskuline Lässigkeit unterstrichen.

Als begeisterter Segler, Tennisspieler und Familienmensch definiert sich JFKs Stil privat durch sportliche Sweater, Polo-Shirts, Chinos, Loafer und einen legeren Look. Das Kennedy Museum in Berlin beschreibt den Stil des Präsidenten treffend als „Kunst der Kombination aus Understatement und traditionellen Elementen, des Demokratischen und Aristokratischen“, der sich nicht durch Marken definierte, sondern stattdessen durch zeitlose und hochwertige Designs nach Maß überzeugte.

 

Als Kennedy am 22. November 1963 in Dallas durch ein Attentat ermordet wird, trauert die ganze Welt. Der junge Präsident wird zum Mythos, der Zauber um seine Person bis heute ungebrochen. Als amerikanischer Camelot, als König Artus unter den Präsidenten, wird John F. Kennedy noch immer als Inbegriff der Jugendlichkeit und des Guten verehrt. Die wohl ausdrucksstärkste Beschreibung seiner Präsidentschaft stammt von First Lady Jacky Kennedy selbst, die nach seinem Tod aus der Artussage zitiert und damit den Aufstieg des Mythos Kennedy besiegelt: „Don’t let it be forgot, that once there was a spot, for one brief shining moment that was known as Camelot.“

Zum 100. Geburtstag von John F. Kennedy veröffentlicht TASCHEN Mailers ungeschöntes Porträt von Kennedy auf seinem Weg ins Weiße Haus zusammen mit 300 Fotos, die JFK und seine Familie in den turbulenten Wahlkampftagen des Jahres 1960 zeigen. Die Aufnahmen stammen von einigen der bekanntesten Fotojournalisten der damaligen Zeit, darunter Cornell Capa, Henri Dauman, Jacques Lowe, Lawrence Schiller, Paul Schutzer, Stanley Tretick, Hank Walker und Garry Winogrand. In Kombination mit Mailers Text entsteht so ein faszinierendes Porträt des Mannes, der die Vereinigten Staaten in den 1960er-Jahren führte.

 

Das Buch gibt es jetzt gratis ab einem Einkaufspreis von 250 € *bei Barons & Bastards

*Die Aktion gilt ab dem 27. Mai.2017 in unseren Filialen In Hamburg und nur so lange der Vorrat reicht.


Quellen: Prof. Dr. Andreas Etges, Hoffnungsträger einer neuen Zeit: John F. Kennedy, bpb.de, Holger Schmale, Warum der Mythos Kennedy bis heute fasziniert, berliner zeitung.de, Michelle Wenzel, Die Stilpolitik des John F. Kennedy, zalando.de, Marie-Therese Meye, Stilikone Kennedy, Kennedy Museum Berlin, thekennedys.de, Christiane Tovar, John F. Kennedy, ARD, planetwissen.de

Bilder: Wikimedia Commons und Flickr Commons: Lizenz: Public domain, Bild 2 Lizenz: Creative Commons 2.0, Namensnennung, generisch, https://www.flickr.com/photos/25803264@N02/3328639403/in/album-72157614809400894/